Unsere Stretchlimousine “LINCOLN”

In diesem Jahr haben wir uns ein Werbefahrzeug der besonderen Art zugelegt. Es ist eine 8,60m lange LINCOLN Town Car Stretchlimousine mit insgesamt 9 Sitzplätzen. Die Limousine soll überwiegend für Promotion Zwecke eingesetzt werden. Da wir Kennzeichen für Hochzeitswagen gestalten und verkaufen bieten wir natürlich diese Limousine auch für Hochzeitsmessen an. Nun stellt sich heraus, das es gar nicht so einfach ist so ein Fahrzeug in Deutschland zugelassen zu bekommen. Viele Dinge müssen für die deutsche Strassenverkehrsordnung  verändert oder am Fahrzeug angebracht. Da ist z.B. eine Abschleppvorrichtung notwendig die bei dem Fahrzeug nicht vorhanden ist. Vorne versteh ich das wohl aber hinten? Hat jemand schon mal gesehen das eine Stretchlimo ein anderes Auto abgeschleppt hat oder wofür ist das vorgeschrieben? Ebenso stellen die Scheinwerfer vorne und hinten die Rückleuchten uns vor einer noch nicht geklärten Herausforderung. Vorne gilt in Deutschland asymetrisches Licht während die Amerikaner mit symetrischen Licht auskommen. Was tun wenn es keine EU-Scheinwerfer gibt, zumal originale Ford Scheinwerfer eingebaut sind? Hinten bei den Rückleuchten geht es mehr darum das die Blinker rot blinken und nicht orange. Was tun? Die seitliche Beleuchtung darf in Deutschland keine andere Farbe als orange haben. Die Limousine hat aber weiße Designleuchten an den Scheiben oben. Wir stehen noch vor einigen Herausforderungen bis das Fahrzeug endlich angemeldet werden kann. Wir werden euch auf dem laufenden halten 😉 Aufjedenfall haben wir jetzt nach rund 44 Tage eine Antwort vom TÜV Nord bekommen wie diese Dinge zu lösen sind. Ihr dürft weiter gespannt bleiben 😉

%d Bloggern gefällt das: